Internetradion Medion MD 86562 WLAN Probleme

2 minute read

Das Problem

Schon seit einigen Jahren besitze ich ein Medion MD 86562 Internetradion. Das Gerät soll in der Küche seinen Dienst verrrichten und über WLAN lokale Radiosender abspielen. Zusätzlich kann man per UPNP auf meine Musiksammlung zugreifen. Das Ganze funktioniert ganz gut…

Naja, nur im Prinzip ganz gut. Das Problem ist, dass nach ziemlich genau 30 Minuten die Verbindung kurz aussetzt. Das Problem ist bekannt (hier ein Beispiel). Es gibt dazu viele verschiedene Lösungsvorschläge:

  • Firmware aktualisieren
  • DHCP lease time verkürzen/verlängern
  • feste IP-Adresse vergeben
  • usw.

Ich habe schon vieles ausprobiert, nichts brachte den Erfolg. Per LAN läuft es ohne Probleme, egal ob die IP-Adresse per DHCP vergeben wird oder eine feste IP-Adresse eingestellt ist. Die Probleme treten lediglich in Verbindung mit WLAN auf.

Lösungsversuche

Damit ich ausschließen kann, dass es in Zusammenhang mit anderen Teilnehmern im WLAN steht, habe ich eine separate SSID erstellt. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Gerät nicht mit WMM zusammen arbeitet. Das ist insofern verwunderlich als ja WMM für Multimedia entwickelt wurde…

Ich habe dann mal Wireshark angworfen und den Traffic analysiert. Dabei ist aufgefallen, dass nach 30 Minuten das Radio die Verbindung verliert. Diese muss neu aufgebaut werden, die Senderliste wird erneut heruntergeladen und danach der Radiosender weiter abgespielt. Dabei kommt es leider für 5-10 Sekunden zu einer Unterbrechung der Sendung.

Es ist tatsächlich so, dass die Zeit mit einer festen IP kürzer ist als bei DHCP.

Zunächst war ich ziemlich ratlos und war auch kurz davor mir ein anderes Radion zu kaufen. Bei der Recherche nach einem guten, erschwinglichen Ersatz fand ich jedoch viele andere, die dieses Probem auch haben.

Die Lösung

Nachdem ich dann, mal wieder, durch meine WLAN-Einstellungen geguckt habe, bin ich auf die Einstellung session timeout gestolpert. Dies war auf 1800 Sekunden eingestellt, also genau 30 Minuten!

Das session timeout sorgt dafür, dass die Verbindung auf jeden Fall nach der eingestellten Zeit getrennt wird unabhängig von der Aktivität des Clients. Aha, das klingt doch nach einer Möglichkeit… Siehe da, das session timeouthabe ich nur auf 10 Stunden (36000 Sekunden) eingestellt und das Radio läuft wie geschmiert. Das erklärt auch warum die Aussetzer mit DHCP etwas länger sind. Nicht nur die WLAN-Seesion muss neu aufgebaut werden, es muss auch am DHCP-Server eine IP-Adrese angefragt werden. Das ist zwar vermutlich dieselbe (abhängig von der Lease-Time), aber es sind doch ein paar Pakete mehr bis der Stream wieder läuft.

Warum ist mir das nicht früher aufgefallen? Keine Ahnung, aber nach so langer Zeit bin ich mit dem Radio jetzt zufrieden für meinen Anwendungsfall.

TLDR;

Fällt der Radioempfang über WLAN regelmäßig nach einer bestimmten Zeit kurz aus, ohne dass andere Erklärungen sinnvoll erscheinen, kann ein Blick auf das session timeout eine gute Idee sein.