Vorratsdatenspeicherung und nu?

less than 1 minute read

Gerade berichtete Golem darüber, dass für bestimmte Berufsgruppen die Zahl der Telefonate zurückgegangen sei. Das soll zumindest eine nicht repräsentative Umfrage ergeben haben.

Nun muss ich gestehen, dass nicht repräsentativ immer einen faden Beigeschmack hinterlässt.und man sich fragen muss wer die Umfrage und zu welchem Zweck durchgeführt hat. Bekanntlich kann eine Erwartungshaltung ja das Ergebnis beeinflussen.

Wie dem auch sei, ich kann mir schon sehr gut vorstellen, dass es z. B. bei der erwähnten Berufsgruppe der Journalisten zu Schwierigkeiten kommen kann, zumindest wenn es um vertrauliche Informationen geht.

Aber Leute, wozu gibt es Verschlüsselung? Einfach schön PGP oder GnuPG nutzen, dazu noch einen Anonymisierungsdienst und die Welt bleibt draußen.

Tags:

Categories:

Updated: